Mit dem Dreirad verreisen

Dreirad Träger und Anhänger fürs Auto

2 Personen stehen in der Natur mit ihren Dreirädern

Voraussichtliche Lesedauer: 6 Minuten

Ein Dreirad ist eine praktische Sache, allerdings ist es ein wenig sperriger als ein normales Bike. Was aber, wenn es irgendwohin transportiert werden soll? Wenn es zum Beispiel mit auf Reisen kommen soll? Ein normaler Fahrradträger fürs Auto reicht in dem Fall nicht. Das Dreirad auseinandernehmen und irgendwie ins Auto zu bekommen, ist auch keine passende Lösung. Natürlich gibt es aber Fahrradträger für Autos, die genau für Dreiräder entwickelt wurden. So müssen Sie auch im Urlaub nicht auf Ihr Dreirad verzichten.

Zwei Personen sitzen auf einer Mauer neben einem Dreirad

Speziell angepasst

Fahrradanhänger oder besser Fahrradträger sind in der Regel für normale Fahrräder ausgelegt. Also auf ihre Geometrie und auch auf ihr Gewicht. Ein Dreirad bringt andere Ausmaße mit sich, vor allem ist es deutlich breiter. Dadurch erhöht sich auch das Gewicht. Handelt es sich um ein Dreirad mit Elektroantrieb erhöht sich dieses noch ein weiteres Mal. Aus diesem Grund wurden verschiedene Transportmöglichkeit für das Auto entwickelt, um auch solche Modelle sicher von A nach B transportieren zu können.

Ein Träger oder Anhänger für einen solchen Zweck wird meistens ganz normal an der Anhängerkupplung des Autos angebracht, die dafür zugelassen sein muss. Hier müssen Sie unbedingt darauf achten, dass die maximale Stützlast passt. Bei den meisten PKWs liegt diese bei 50 Kilogramm, ist das Auto größer können es auch 75 Kilogramm sein, bei kleineren Autos aber auch deutlich weniger. Daher sollten Sie vorher wissen, wie schwer Ihr Dreirad ist. Wird die Stützlast überschritten, werden Federung und Anhängerkupplung einer zu hohen Belastung ausgesetzt. Das werden Sie als Fahrzeugführer im Fahrverhalten merken und der Fahrradanhänger oder Fahrradträger können auf der Anhängerkupplung schwenken.

Ein Anhänger, der genau für ein solches Dreirad ausgelegt ist, verteilt das Gewicht auf Kupplung und die gefederte Achse. So liegt der Schwerpunkt weiter hinten auf dem Anhänger und nicht mehr auf der Anhängerkupplung.

Heckträger für das Dreirad

Es gibt verschiedene Anbieter, die Heckfahrradträger für unterschiedliche Dreirad-Modelle anbieten.

Eines dieser Heckträgersysteme ist beispielsweise das Allround, das sich bestens für den Easy Rider von Van Raam eignet. Alles, was Sie dafür, benötigen, ist eine Anhängerkupplung, ganz egal, ob fest, abnehmbar, mechanisch oder elektrisch schwenkbar. Das System wird lediglich mit Schnellverschlüssen auf der Anhängerkupplung befestigt, sodass er sehr leicht und unkompliziert angebracht und auch wieder abgenommen werden kann. Werkzeuge werden keine benötigt.

Der Allround-Heckträger besteht aus nichtrostendem Leichtmetall sowie Edelstahl und kann eine Nutzlast von 60/80/120 Kilogramm abzüglich des Trägereigengewichts transportieren. Er wiegt je nach Ausführung ab 5,5 Kilogramm und kann platzsparend in jedem Kofferraum untergebracht werden.

Der Träger lässt sich auch später noch modifizieren und auf neue Gegebenheiten anpassen. Zusatzteile können dafür erworben werden.

Das Dreirad kann ganz leicht mithilfe einer Rampe auf den Heckgepäckträger geschoben werden. Diese hat angepasst auf die drei Fahrspuren, drei Fahrrinnen. So kann Ihr Dreirad mühelos und ohne ins Wanken zu kommen hinaufrollen. Steht es auf dem Träger, wird die Bremse angezogen. Dann können die Räder mit Riemen sicher fixiert werden. Klingt einfach, ist es auch.

An den Diebstahlschutz wurde ebenfalls gedacht: so werden der Heckträger und die Beleuchtungseinheit mit abschließbaren Knebelschrauben gesichert, die beiden Schlösser sind gleichschließend. Die Allround Heckträger haben eine Europäische Betriebserlaubnis, eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere oder TÜV-Vorführung ist nicht erforderlich. Das Nummernschild (ungestempelt) wird am Heckträger angebracht.

Dreirad Heckträger

Anhänger für das Dreirad

Neben den klassischen Heckträgern, die man wohl am häufigsten mit Fahrrädern beladen sieht, gibt es ebenfalls die Möglichkeit, einen Anhänger zu nutzen. Auch hier gibt es inzwischen einige Lösungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Dreirädern und e-Dreirädern ausgelegt sind. Diese bieten meistens noch Platz für mehr, etwa ein normales Fahrrad. Mit diesem lassen sich diverse Van Raam Dreiräder wie etwa der Easy Rider, das Fun2Go Duo oder auch das VeloPlus Rollstuhltransportrad befördern. Über eine Aluminiumrampe wird das Dreirad einfach auf den Anhänger geschoben und dort sicher befestigt.

Dachträger für Dreirad

Das Dreirad kann als klassisch auf einem am Kofferraum über der Anhängerkupplung befindlichen Heckträger transportiert werden, der mehr Raum bietet, als die herkömmlichen. Anhänger sind eine weitere Option für ein großes Dreirad. Aber tatsächlich lässt sich ein Dreirad auch auf dem Autodach transportieren. Es wird seitlich liegend befestigt. Um es aufs Autodach hinaufzubekommen, braucht man aber auf jeden Fall einen Helfer.

Immer mit dabei

Dank solcher Lösungen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Dreirad überall mit hin zu transportieren und so auch auf Reisen nicht darauf verzichten zu müssen. Mit entsprechenden Hilfsmitteln wie einer Rampe müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Sie das Dreirad auf den Träger oder Anhänger geschoben bekommen. Dort können Sie es sicher fixieren und sich dann sorglos auf den Weg machen. Lassen Sie sich vor dem Kauf unbedingt von Experten beraten, welcher Fahrradträger für Ihr Dreirad und Ihr Auto der geeignetste ist. Dann kann nichts mehr schief gehen.

Zwei Personen stehen mit ihren Dreirädern im Park
Die Dreirad-Experten

Die Dreirad-Experten

Der SWR Marktcheck

Der SWR Marktcheck hat verschiedene e-Bike Anbieter auf ihre Beratungskompetenz getestet und ist dabei besonders auf das Thema Systemgewicht eingegangen.

Weiterlesen