Dreiräder: Fahrspaß für Jung und Alt

Auf drei Rädern sicher und komfortabel unterwegs

Dreirad

Voraussichtliche Lesedauer: 7 Minuten

Es gibt Menschen, für die ist das Fahren eines herkömmlichen Bikes keine Option. Vielleicht, weil sie älter sind, oder weil sie jung sind, oder weil sie zwar sportlich aber beeinträchtigt sind. Dreiräder haben meist den Ruf, vorrangig für ältere Menschen geschaffen zu sein. Zum Teil mag das natürlich stimmen, denn sie sind eine tolle Möglichkeit auch im fortgeschrittenen Alter noch sportlich und mobil zu bleiben. Aber Dreiräder sind nicht nur für Kleinkinder oder Seniorinnen und Senioren gedacht, deren Kraft langsam nachlässt oder die Probleme haben, lange aufrecht zu sitzen. Sie eignen sich auch wunderbar für Menschen mit körperlichen Einschränkungen, denen das Gleichgewicht oder die Körperspannung zum regulären Fahrradfahren fehlen. Wer trotzdem gerne sportlich unterwegs sein möchte, für den stehen einige tolle Modelle zur Auswahl bereit.

Das Dreirad

Denkt man an ein Dreirad, hat man vielleicht zunächst die für kleine Kinder im Kopf. Aber Dreiräder sind viel mehr als das. Generell gilt in Deutschland: Ein Rad mit drei Rädern ist ein Dreirad. Aber auch eines mit vier Rädern kann ein Dreirad sein, nämlich dann, wenn zwei der Räder sehr eng beieinander stehen.

Die höhere Anzahl der Räder sorgt automatisch für mehr Stabilität. Das ist ein großer Vorteil für Menschen, die Probleme haben, eigenständig die Balance zu halten. Durch ein Dreirad bekommen sie die Möglichkeit, selbst wieder mit einem Bike mobil zu sein. Der tiefe Einstieg beim Dreirad macht auch das Ein- und Aussteigen leichter, was vielen Menschen mit Handicap – egal, ob jung oder alt – entgegenkommt.

Noch mehr Erleichterung schafft ein Elektromotor. Der unterstützt immer dort, wo Hilfe gebraucht wird. So können längere Touren bewältigt oder auch der Wocheneinkauf erledigt werden.

Dreiräder gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, für ganz unterschiedliche Zwecke: Auf dem Sesseldreirad sitzt man etwa ganz bequem, beinahe wie auf einem Sessel eben. Das Shoppingdreirad ist, wie der Name schon verrät, ein toller Begleiter beim Wocheneinkauf. Rikscha und Tandem Dreiräder bieten die Möglichkeit, gemeinsam unterwegs zu sein, genauso wie das Rollstuhl Dreirad für Menschen mit Handicap. Auch in der Therapie für Kinder werden speziell dafür konzipierte Dreiräder gerne eingesetzt. Neben Frontdreirad und Vierrad gibt es darüber hinaus auch sportliche Varianten. Dazu zählt beispielsweise das Liegedreirad.

Zwei dieser Modelle möchten wir Ihnen hier einmal beispielhaft näher vorstellen:

Die Delta Trikes von HASE BIKES

Hase Bikes Kettwiesel

Die Delta Trikes von HASE BIKES sind unterschiedliche Modelle, die Fahrerinnen und Fahrern jedes Alters Spaß machen sollen. Dank ihrer Kippsicherheit und des hohen Komforts sprechen sie natürlich auch ältere Menschen an, aber auch junge Menschen können mit diesen Bikes richtig viel Spaß haben. Modern, dynamisch und einfach richtig sportlich sieht es aus.

Das Besondere an den sportlichen Dreirädern von HASE BIKES ist, dass sie stets nach dem Delta-Prinzip konstruiert werden. Es gibt also ein lenkendes Rad an der Front und zwei Räder am Heck. Im hinteren Teil befindet sich der Liegesitz, angebracht zwischen Vorder- und Hinterachse, auf dem Sie gemütlich Platz nehmen können. Das führt neben Stabilität auch zu einer guten Traktion.

Praktisch ist auch der kleine Wendekreis, was vor allem beim Fahren in der Stadt und dort auch beim Parken nützlich sein kann. Dort sind auch Bordsteinkanten oder Rampen keine unüberwindbaren Barrieren oder gar ein Risiko für Ihre Sicherheit, da die Bodenfreiheit der Delta Trikes von HASE BIKES erhöht werden kann. Doch wenn Sie sportlich unterwegs sein wollen, dann wollen Sie vermutlich nicht nur in der Stadt fahren, sondern auch außerhalb. Dort sind die Wege oft schlechter und es bietet sich an, das Dreirad optional mit einer linearen Kettenschaltung auszustatten. Dadurch kann noch mehr Bodenfreiheit geschaffen werden.

Für das Parken gibt es noch eine weitere praktische Lösung: Die Trikes von HASE BIKES lassen sich nämlich größtenteils senkrecht parken. Das spart Platz, wo auch immer Sie Ihr Dreirad abstellen möchten. Zudem haben Sie bei einigen Modellen die Möglichkeit, es an ein weiteres Bike dranzuhängen und als Trailer zu verwenden oder es zu einem Trike-Tandem zu verbinden und so auch zu zweit unterwegs zu sein.

Noch leichter bergauf geht es, wenn ein Differential eingebaut wird und wenn es gar keine Probleme geben soll, dann kann ein Motor eingebaut werden. Dieser gibt Ihnen genau die Hilfestellung beim treten, die Sie benötigen.

Das ScooterTrike Dreirad von pfautec

Mann fährt mit dem pfautec Dreirad am Feld vorbei

Das ScooterTrike von pfautec kombiniert sportliches Fahrvergnügen mit besonderem Komfort. Der hohe Sitz schafft eine bequeme Sitzposition, so sitzen Sie aufrecht und können das Dreirad intuitiv und einfach bedienen. Der großflächige Sitz kann schnell in Höhe und Neigung verstellt werden und sorgt für eine entspannte Sitzposition, die Ihnen einen guten Überblick verschafft. Dank des 16 Zoll großen Vorderrads ist das Bike wendig und Sie sind mit Leichtigkeit – in der Stadt sowie auf dem Land – unterwegs. Auch zum Einkaufen ist das praktische Dreirad Ihr idealer Begleiter. Ausgestattet mit einem Gepäckkorb, können Sie Ihre Einkäufe praktisch und schnell nach Hause transportieren.

Außerdem besteht natürlich die Möglichkeit, dass das Dreirad Modell mit einem Motor ausgestattet wird. Das ScooterTrike FM bringt Sie jederzeit auch auf längeren Strecken sicher an Ihr gewünschtes Ziel.

Das Easy Sport von Van Raam

Easy Sport Van Raam Dreirad

Ein anderes sportliches Modell ist das Easy Sport Liegedreirad vom niederländischen Hersteller Van Raam. Das Dreirad ist nicht nur sportlich, sondern auch komfortabel. Die Sitzfläche ist ergonomisch gestaltet und die Sitzhöhe und Sitzwinkel sind individuell und exakt auf Ihre Bedürfnisse anpassbar. Damit Sie auch dann bequem sitzen, wenn es etwas holpriger wird, ist das Dreirad mit einer Rahmenfederung ausgestattet. Der Lenker ist zudem unten angebracht. Auf diese Weise werden Handgelenke, Schultern, Nacken und Rücken einer nur geringeren Belastung ausgesetzt. Auch in der Länge ist das Modell einstellbar, sodass Sie garantiert bequem unterwegs sind.

Auch hier besteht die Möglichkeit, sich elektrisch unterstützen zu lassen. Zudem können Sie über eine App alle wichtigen Informationen zu Ihrer Fahrt erhalten: Von der Route und dem aktuellen Standort bis hin zum Akkustand.

Sportlich geht auch auf drei Rädern

Dreiräder sind so vielseitig wie die Menschen, die sie fahren. Und wer kein herkömmliches Bike fahren kann oder einfach mal etwas Neues ausprobieren und trotzdem sportlich unterwegs sein möchte, der sollte sich unbedingt einmal in den Sattel eines Dreirads schwingen. Mit einem Dreirad eröffnen sich für viele Menschen ganz neue Möglichkeiten in Sachen Mobilität, ein Stück mehr Freiheit und vor allem ganz viel Spaß!

Die Dreirad-Experten

Die Dreirad-Experten