Dreiräder: Bequeme und sportliche Wegbegleiter

Fahrspaß auch mit Handicap

Ein Paar sitzt auf einer niedrigen Mauer daneben stehen die beiden HASE BIKES Dreiräder

Gerade körperlich eingeschränkte oder ältere Menschen können mit einem Dreirad für Erwachsene wieder eine neue Form der Mobilität und Freiheit gewinnen. Neben dem klassischen Sesseldreirad, gibt es eine Vielzahl spezieller Dreirad-Typen, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten.

Der Klassiker: das Sesseldreirad

Ein Dreirad eignet sich besonders für Menschen, die Probleme haben, über einen langen Zeitraum auf einem normalen Fahrradsattel zu sitzen. Denn dort ist die Sitzfläche sehr klein und kann auf Dauer doch auch mal unbequemer werden. Personen, die Probleme mit dem Gleichgewicht und/oder sehr wenig Körperspannung haben, haben häufig Sorge, nicht ausreichend Halt zu finden. Hier ist das Dreirad eine perfekte Lösung. Genauso wie für Menschen, die ihren Rücken nicht selbstständig für eine lange Zeit gerade halten können.

Das Sesseldreirad lässt Sie, wie der Name schon sagt, beinahe sitzen wie in einem Sessel. Auf dem breiten Sitz mit Rückenlehne sitzen Sie besonders bequem und haben gleichzeitig immer einen guten Blick auf den Straßenverkehr. So können Sie ganz entspannt kleine aber auch größere Touren unternehmen und die Umgebung an sich vorbeiziehen lassen. Außerdem kommen Sie jederzeit mit den Füßen auf den Boden. Das lässt Sie das Rad leicht anhalten und gibt Ihnen ein besonders sicheres Gefühl. Zusätzlich sorgt der tiefere Schwerpunkt für Fahrsicherheit sowie Stabilität. Mit Gesäß und Rücken sitzen Sie sehr fest im Sattel und können nicht nach hinten kippen. Die Sturzgefahr ist dadurch ebenfalls deutlich geringer.

Ein Mann macht einen Ausflug auf einem pfautec Scoobo

Gleichzeitig ist das Sesseldreirad auch eine Option, wenn Sie einfach viel Wert auf Komfort legen und trotzdem die Sportlichkeit nicht hinten anstehen soll. Die tiefe Sitzposition in Kombination mit der flachen Rahmenkonstruktion lässt das Sesseldreirad besonders wendig werden. Durch die zumeist verstellbare Rückenlehne passt sie sich an Ihre Bedürfnisse an. Rückenschmerzen oder ein verspannter Nacken sind mit dem Dreirad Geschichte.

Um Sie bequem über unebene Straßen zu tragen, verfügt das Sesseldreirad häufig über einen gefederten Rahmen. Dank des Elektromotors können Sie außerdem auch weite Strecken zurücklegen und auch anspruchsvollere Touren wagen. So bleiben Sie aktiv und fit, ohne sich Gedanken über eventuelle Hindernisse machen zu müssen.

Noch mehr Auswahl

Tatsächlich gibt es noch viel weitere Dreirad-Typen, die wir Ihnen hier an einigen Beispiel Modellen vorstellen möchten:

Vierrad

Das erste Modell ist kein Drei-, sondern ein Vierrad. Ein Vierrad ist das perfekte Modell, wenn Sie Wert auf ein sicheres Fahrgefühl legen und sich unterwegs entspannt zurücklehnen wollen.

Auch diese Modelle punkten natürlich mit dem sehr bequemen Sitz mit Rückenlehne. Dieser lässt sich ganz einfach in Höhe und Neigung verstellen. So können Sie schnell Ihre entspannteste Sitzposition einstellen, bei der Sie den Verkehr immer noch sicher überblicken können. Halten Sie an, müssen Sie einfach nur den Fuß vom Pedal nehmen und erreichen auch hier leicht im Sitzen den Boden. Und auch wenn die Strecke mal etwas unwegsamer wird, lässt sich das Rad sicher steuern. Das Vierrad eignet sich daher sowohl fürs Einkaufen in der Stadt als auch für Touren in der Natur.

Ein Beispiel für ein beliebtes Vierrad Modell ist das pfautec Tibo 4. Das Tibo ist sicher und intuitiv zu bedienen. Sie haben jederzeit die Übersicht über Lenker, Pedale, Schaltung und Vorderrad. Der kräftige Bosch Performance Line 3.0 Motor lässt Sie sportlich auf langen Strecken unterwegs sein.

Eine Frau steht vor dem pfautec Tibo4

Frontdreirad

Mit zwei Rädern hinten und nur einem vorne, ist es manchmal schwierig, die Breite des Dreirads einzuschätzen. Das kann die Navigation durch Engstellen gerade für ältere Menschen erschweren. Abhilfe schaffen kann da ein Frontdreirad. Bei diesem sind die beiden Räder vorne angebracht. So haben Sie immer einen guten Überblick und sind sicher unterwegs.

Ein solches Frontdreirad ist beispielsweise das Dreirad Viktor vom Hersteller Van Raam. Dieses eignet sich dank der Doppelbereifung besonders für Senioren oder auch sonstige erwachsene Fahrerinnen und Fahrer. Gerade dann, wenn Probleme mit dem Gleichgewicht oder andere Unsicherheiten bestehen, ist das Frontdreirad eine gute Wahl. Um auch längere Strecken mühelos zurückzulegen, kann es auch mit einem Elektromotor ausgestattet werden.

Zwei Frauen auf Van Raam Dreirädern

Shoppingdreirad

Das Shoppingdreirad ist – wie der Name unschwer erkennen lässt – perfekt zum Einkaufen geeignet. Es bietet genügend Stauraum für Einkäufe, natürlich aber auch für andere Besorgungen oder Gepäck. Dafür sorgt bei den unterschiedlichen Modellen ein großer Korb oder eine Transportbox.

Eines dieser Shoppingdreirad Modelle ist das pfautec Proven Heckdreirad. Das elegante und bestens für den Straßenverkehr ausgerüstete Dreirad ist ein toller Begleiter auf Ihren Shoppingtouren. Schutzbleche sorgen dafür, dass Sie auch bei schlechtem Wetter nicht schmutzig werden. Für Komfort sorgen außerdem ein bequemer Sattel und eine Nabenschaltung mit Drehgriff am Lenker. Das Shoppingdreirad von pfautec lässt sich ganz leicht und sicher lenken und aufgrund seiner schmalen Breite sogar durch Türen manövrieren. Wenn Sie gerne ohne ins Schwitzen zu kommen auch längere Strecken hinter sich bringen möchten, steht Ihnen hier wahlweise ebenfalls ein Elektromotor zur Verfügung.

Liegedreirad

Liegedreiräder sind Räder, die Spaß bringen – ganz unabhängig von körperlichen oder geistigen Fähigkeiten.

Auf dem Liegesitz kann der Fahrer bequem und kippsicher Platz nehmen. Der Sitz liegt relativ hoch und sorgt damit für mehr Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Außerdem haben diese Dreiräder einen besonders kleinen Wendekreis, was vor allem beim Parken sehr nützlich sein kann. Eine praktische Besonderheit, die manche Liegedreiräder mit sich bringen, sie sind senkrecht abstellbar und dürfen auch so geparkt werden.

Auch wenn diese Dreiräder Liegeräder sind, haben sie ausreichend Bodenfreiheit und sind somit alltagstauglich. Bordsteinkanten und Rampen sind weder Hindernisse, noch stellen sie ein Sicherheitsrisiko dar. Mit dem Modell KETTWIESEL ALLROUND von HASE BIKES sind Sie beispielsweise flott in der Stadt unterwegs. Mit dem KETTWIESEL CROSS STEPS hingegen haben Sie auch im Gelände sehr viel Spaß.

Ein Mann fährt mit dem HASE BIKES Kettwiesel Dreirad über eine schmale Brücke

Rollstuhl-Fahrrad

Rollstuhl-Fahrrad mit integriertem Rollstuhl

Das Rollstuhl-Fahrrad ist eine Lösung für Rollstuhlfahrer, die gerne mit Begleitung eine Tour in der ersten Reihe erleben möchten. Es ist ein Fahrrad mit einem komfortabel gefederten Rollstuhl. Dieser kann vom Fahrrad abgekoppelt werden, sodass mit dem Rad auch Einkäufe erledigt werden oder Sie einen Spaziergang machen können. Eines dieser Modelle ist beispielsweise das OPair von Van Raam. Das Spezial-Fahrrad lässt sich ganz simpel demontieren und leicht transportieren.

Eine Frau schiebt einen Mann im Rollstuhl des Dreirads OPair

Rollstuhl-Fahrrad mit Auffahrrampe für Rollstühle

Dieses robuste und praktische Dreirad ist für Rollstuhlfahrer gedacht, die nur in ihrem eigenen Rollstuhl sitzen können oder möchten. Die Handhabung wird durch die praktische Auffahrrampe erleichtert. So kann der Rollstuhl ganz einfach auf das Dreirad geschoben werden. Die universelle Befestigung gibt ihm den nötigen Halt. Hier ist das VeloPlus ebenfalls vom holländischen Hersteller Van Raam eine Option. Sie können dank des Bikes ganz entspannte Fahrradtouren unternehmen, ohne den eigenen Rollstuhl verlassen zu müssen.

Rikscha-Dreirad

Diese Modelle sind für das gemeinsame Radfahren mit Kindern oder Erwachsenen geeignet, die nicht alleine am Verkehr teilnehmen können oder wollen. So können etwa jüngere Menschen mit ihren Großeltern einen entspannten Ausflug an der frischen Luft machen. Ein Rikscha Dreirad ist nämlich ein Dreirad, bei dem zwei Personen vor dem Fahrer in einer bequemen Kabine Platz finden. Diese Kabine kann durch bequeme Kissen, eine Federung und angepasste Ergonomie optimiert werden. Durch die Position hat der Fahrer sowohl eine gute Sicht auf seine Beifahrer als auch auf die Straße.

Eine leistungsstarke Pedalunterstützung mit Rückwärtsfunktion und die Wegfahrhilfe sind tolle Unterstützungen für den Fahrer. Neben der einfachen Steuerung, ist die Sicherheit durch hydraulische Bremsen, eine Klingel und gute Beleuchtung gegeben. Für den Fall, dass doch einmal heftiger gebremst werden muss, stehen den Beifahrern Hüftgurte zur Verfügung. Ein Beispiel ist hier das Rikscha Dreirad Chat von Van Raam.

Eine junge Frau fährt zwei ältere Damen im Van Raam Chat

Tandem-Dreirad

Ein Tandem-Dreirad eignet sich wunderbar für zwei Personen: Ob Partner, Kind oder Bekannte nicht mehr selbstständig fahren können, ermöglicht das Dreirad gemeinsamen Fahrspaß. Mit dem barrierefreien Einstieg sowie komfortablen anpassbaren Sitzen steht einem schönen Ausflug nichts mehr im Wege. Durch die eigene Gangschaltung kann der Beifahrer ebenfalls mittreten. Dank der drei Räder haben beide Fahrer ein sicheres Gefühl. Daher eignet sich das Fun2Go von Van Raam auch gut als Dreirad für Senioren. Elektrounterstützung und Handkurbel sind hier eine zusätzliche Hilfe.

Zwei Frauen fahren mit dem Fun2Go

Therapiedreirad für Kinder

Mit einem Sessel und tiefen Sitz stellen Therapiedreiräder eine spezielle Lösung – besonders für Kinder mit Gleichgewichtsstörungen – dar. Die Sitzposition sorgt für eine gute Übersicht und minimiert die Sturzgefahr. Stabilitäts- und Sicherheitsanforderungen sind bei der Entwicklung dieser Dreiräder mit Motor besonders wichtig.

Therapiedreiräder stabilisieren den Oberkörper und geben ein sicheres Fahrgefühl. So kann sich das Kind konzentrieren und kontrolliert treten. Die Tretbewegung ist nach vorne ausgerichtet, was es für Kinder leichter macht. Das Therapiedreirad Easy Rider Junior ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und bietet die Möglichkeit zum Mitwachsen. Auf Wunsch gibt es den Easy Rider auch mit Elektromotor-Unterstützung als e-Bike Dreirad.

Ein Mädchen fährt mit dem Easy Rider Junior von Van Raam über einen Weg

Vielseitig einsetzbar

Es gibt eine große Auswahl an Dreirädern, die sich für verschiedene Zwecke und Fahrertypen eignen. Ob Sie es einfach gern bequem und sicher mögen oder eine körperliche Einschränkung haben: Die Dreiräder geben Ihnen ein Stück Freiheit. Machen Sie es sich bequem und radeln Sie einfach los! Testen Sie vor Ort bei unseren Dreirad-Experten die verschiedenen Typen und lassen Sie sich individuell beraten.

Die Dreirad-Experten

Die Dreirad-Experten

Der SWR Marktcheck

Der SWR Marktcheck hat verschiedene e-Bike Anbieter auf ihre Beratungskompetenz getestet und ist dabei besonders auf das Thema Systemgewicht eingegangen.

Weiterlesen